Am 08.03. fand die neunte Auflage des Schulschachcups Vorpommern-Greifswald statt. Der Ausrichter, SAV Torgelow, konnte sich wieder auf die tolle Unterstützung des Teams aus dem Tierpark Ueckermünde verlassen.

 

Die guten Spielbedingungen im Haus des Gastes im Haffzoo haben sich inzwischen auch schon rumgesprochen. Somit konnte dieses Jahr ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden! 61 Schüler von 22 Schulen aus unserem Landkreis kämpften darum, den Pokal der besten Schule in die Hand zu nehmen. Dazu kamen als Bewerber für die Einzelmedaillen, in den 4 ausgeschriebenen Altersklassen, noch fünf weitere Spieler vom SAV Torgelow und dem SV Gryps, welche in Neubrandenburg und Friedland die Schule besuchen. Mit Lars Klöpzig nahm auch erstmals ein Schacheleve teil, der noch keine Schule besucht. Dem jüngsten Teilnehmer des Turniers aus der Kita „Kleine Entdecker“ in Greifswald gelangen zwei Siege und ein Remis gegen die ältere Konkurrenz!

 

WK I (1. und 2. Klasse)

Bei 20 Teilnehmern konnte sich mit 4,5 Punkten Benedict Stoll aus der Grundschule „Gebrüder Grimm“ Anklam durchsetzen. Benedict gewann in der letzten Runde gegen den bis dahin führenden Piet Großmann (Grundschule „Ueckertal“ Pasewalk) und verwies diesen auf Platz 2. Durch ihren Schlussrundensieg konnte sich Amy Breß (Haff-Grundschule Ueckermünde) die Bronzemedaille vor ihrem punktgleichen Schulkameraden Jacy Ramm sichern!

 

 

03080149

 

 

WK II (3. und 4. Klasse)

In dieser WK ließ der Landesmeister U8, Aaron Breß (Haff-Grundschule Ueckermünde), keine Zweifel über den Turniersieger aufkommen. Fünf Siege waren eine deutliche Aussage. Über Silber und Bronze musste bei je vier Punkten die Wertung entscheiden. Die Gegner von Mathis Lennart Klöpzig aus der Montessori-Grundschule Greifswald holten mehr Punkte, so dass er sich über Silber freuen durfte. Den 3. Platz bei 20 Teilnehmern belegte Dominik Zippel (Grundschule „Gebrüder Grimm“ Anklam)!

 

 

03080157

 

 

 

WK III (Klassen 5-8)

Felix Trömer (Greifen-Gymnasium Ueckermünde) ging als 3. der Landeseinzelmeisterschaft U14 als Favorit in das Turnier und zeigte dies auch. Mit 5 aus 5 sicherte er sich den Sieg! Drei Spieler folgten mit 4 Punkten. Von denen konnte sich Adrian Finke (Gymnasium „Alexander von Humboldt“ Greifswald) über Silber freuen, während Tim Lichtnau aus derselben Schule mit Platz 4 leer ausging. Die Bronzemedaille erspielte sich der Friedländer Theo Wolfgramm. In dieser WK waren 23 Teilnehmer am Start!

 

 

03080162

 

 

 

WK IV (Klassen 9-12)

Bei den „Großen“ versuchten leider nur vier Spieler die Medaillen unter sich aufzuteilen! Dafür war es aber die längste und interessanteste Entscheidung. Hier wurden 6 Runden (jeder zweimal gegen jeden) gespielt. Zur Halbzeit lag Danny Gronow (Regionale „Kosegarten“ Wolgast) mit 3 Punkten in Front. Dann konnte Jonas Faltinath (Greifen - Gymnasium Ueckermünde) durch einen Sieg gegen Danny gleichziehen. Der spätere Bronzemedaillengewinner Sven Bastian Hagemann war nun in der Rolle, die Entscheidung über Gold und Silber zu bringen. Er besiegte dann aber Beide, so dass eine Entscheidung im „Blitzschach“ angesetzt werden musste. Hierbei setzte sich Jonas glücklich mit 2:0 durch.

 

 

03080167

 

 

 

Schulwertung

Titelverteidiger waren die Haff-Grundschüler Ueckermünde. Motiviert durch ihre Trainer Norbert Bauer und Klaus Trapp wollten die sieben Jungen und Mädchen den Vorjahressieg wiederholen. Dies gelang auch Amy Breß, Jacy Ramm, Aaron Breß, Hannes Bast, Weronika Schrammek, Franz Dohnke und Paul Rickmann in beeindruckender Manier mit 106 Punkten! Den zweiten Platz belegte das Greifen-Gymnasium Ueckermünde mit 71 Punkten. Hier spielten Jonas Faltinath, Felix Trömer, Sven Bastian Hagemann und Elias Faltinath. Dritter wurde die Grundschule „Ueckertal“ Pasewalk: Die 67 Punkte für ihre Schule holten: Piet Großmann, Jannik und Niklas Wilß, Julian Schmidt, Jonas Eckert sowie Joshua Gatz.

 

 

03080175

 

 Quelle: www.sav-torgelow-schach.de/index.php?section=schulschach_tierpark_2014

 

scroll back to top

We have 57 guests and no members online