Get Adobe Flash player


Logo-Haff-AquariumSeit dem 11. August 2012 ist das neu eröffnete Haff Aquarium im Tierpark Ueckemünde zu besuchen.

5 Aquarien für Flussbarsch, Wels, Hecht, Rotfedern und Ostseeschnäpel sowie ein Streichelbecken für Karpfen (besonders beliebt bei den Kindern), sind zu bestaunen.

Das größte Aquarium fasst 9000 Liter. Dort werden die Ostseeschnäpel gehalten.

 


 

Foerdertafel

Haffaquarium: Bestandteil des Projektes Leben am Stettiner Haff und in der Ueckermünder Heide, Umweltbildung und Geschichte

  • gefördert durch INTERREG IVA
  • Grundlage für den Neubau: Abriss des alten Gebäudes: Firma Jesse aus Eggesin durchgeführt
  • beim Abriss wurde eine Zeithülse aus dem Jahr 1962 freigelegt. In der Hülse enthalten alte Münzen, eine Freie Erde und ein Pergamentpapier von Herrn Scholze unterschrieben am 5.11.1961 zum Werdegang des Baus des Brehmhauses Es wurde eine neue Zeithülse versenkt,
  • nach umfangreichen Arbeiten an Bewehrungen für die Bodenplatte wurde das Gebäude ab 16. Dezember 2011 errichtet.
  • Logistische Herausforderungen waren die Zufahrtswege für die 40 to Tieflader und für den Mobilkran
  • Innerhalb von 4 Stunden standen bereits alle 6 Teile der Außenwände des neuen Haffaquariums
  • Der Wettergott hatte nicht immer Rücksicht auf die Handwerker genommen.
  • Der Winter setzte noch im Dezember 2011ein. Die Bauarbeiten wurden durch minus 25 °C sehr erschwert.
  • Das Gebäude mit einer Grundfläche von 200 m² wurde aus heimischen Rohstoffen, Fachwerkkonstruktion in den Produktionshallen der Firma HOKO aus Ueckermünde vorgefertigt. Holz aus heimischen Wäldern wurde durch Fuhrunternehmen in Plattenwerke transportiert. Es entstanden OSB und MDF-Platten, die für die Außenwände verwendet wurden.
  • Das Planungsbüro A&S aus Neubrandenburg koordinierte den Ablauf. Zur Seite standen der Elektroplaner Herr Schade sowie der Planer für Heizung , Lüftung, Sanitär, „Walther und Partner", vertreten durch Herrn Benecke
  • Firma Jesse, Firma Hafftrans, Firma HOKO, Firma Rickelt , Firma Kühn , Firma Ritzrow waren die bauausführenden Unternehmen. Die Aquarien wurden von der Firma Spranger aus Plauen geliefert. Gefertigt wurden die großen Aquarien durch ein Spezialunternehmen in England.

 

 

 


 

scroll back to top

  Wir sind Mitglied in:

 

eaza VDFU weblzv mvLogo StiftungArtenschutzVerband zoologischer Gärten

RizVN Login



Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online